Comestibles- und Gourmet-Service Fritz Gertsch AG ist eine Handelsfirma mit Verarbeitungs- und Rüstereibetrieb für Frischfisch, Comestibles- und Convenience-Produkte. Versuchen Sie unsere gluschtige Rezepte.
  Aktuell  
  Über uns
  Qualitäts-Management
Rezepte  
  Prospekte  
  Lexikon
  Fotogalerie  
  Kontakt  
  WebShop  
  Login Interne Bereiche

Zusammenarbeit mit Linda Fäh

info@catchmorefish.ch Home Home

K A B E L J A U B Ä C K L I

Kabeljaubäckli auf Morchel-Lauchgemüse

Grundzubereitungsart: sautieren

Zutaten: für 4 Personen

600 - 800 g Kabeljaubäckli
Salz, Pfeffer
2 El Olivenöl
30 g Morcheln getrocknet
480 g Lauch gebleicht
12 g Butter
11/2 dl Geflügelfond
2 Messerspitzen Paprika
1 Messerspitze Curry mild
11/2 dl Saucenrahm
Frische Kräuter zum Garnieren

Tipps:
Anstelle von Saucenrahm kann auch Créme fraîche verwendet werden.

 

Vorbereitung:

  • Morcheln im lauwarmen Wasser einweichen.
  • Lauch der Länge nach halbieren und in feine ca. 3 mm breite Streifen schneiden.
  • Eingeweichte Morcheln der Länge nach halbieren und erneut ins Wasser legen, um den restlichen Sand auszuwaschen.

Zubereitung:

  1. Nach dem Auswaschen der Morcheln, die
    Schönsten auf die Seite legen und den Rest grob hacken. Diese in der Butter andünsten und den Lauch beifügen. Mit Curry, Paprika und Muskat abschmecken.
  2. Mit Geflügelfond auffüllen und zugedeckt weichdünsten. Mit Saucenrahm verfeinern und
    abschmecken.
  3. Kabeljaubäckli trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Olivenöl unter wenden Braten
  4. Lauchgemüse vorsichtig mit einem Löffel herausheben und in der Mitte des vorgewärmten Tellers anrichten.
  5. Fisch auf das Lauchgemüse anrichten. Die restliche Flüssigkeit in der Pfanne mit dem Mixstab pürieren und mit einem Löffel um das Gemüsebeet verteilen.
  6. Die halbierten Morcheln in der Pfanne in welcher der Fisch gebraten wurde kurz erwärmen und abschmecken. Die Morcheln auf die Sauce anrichten.

Anrichten / Beilagen:

Als Beilage passen wunderbar Salzkartoffeln. Diese können auch durch neue Kartoffeln ersetzt werden, welche bereits ab Februar erhältlich sind.

 

Druckansicht